2. AUFRUF / Klage Berliner Schulen


Anmeldeschluss: 16. April 2021 21:00 Uhr

Dem ersten Aufruf haben sich bereits ca. 100 Eltern angeschlossen. Jetzt wird weitergeklagt.

Achtung!

Wir suchen noch Eltern, die sich an der Klage gegen die Testpflicht an Schulen in Berlin und Brandenburg beteiligen möchten!

Vorgehen und Kosten:
In einem ersten Schritt werden die für eure Schulen entsprechenden zuständigen Gesundheitsämter und das Robert-Koch-Institut jeweils von der Anwältin aufgefordert, Informationen zu den durchgeführten Testungen, der Einhaltung der WHO – Richtlinie und den Auswertungen hinsichtlich der Inzidenzen zu geben.
Dieser erste Schritt kostet 200,- Euro für ein Kind (weitere Kinder werden günstiger) und ist von jeder Familie selbst zu tragen.

Der erste Schritt dient der Vorbereitung eines Eilantrages an den VGH, der auf argumentativ andere Basis gestellt ist, als ein herkömmlicher Eilantrag im Normenkontrollverfahren und daher auch Erfolg haben und dann die Situation für alle in Berlin und Brandenburg verbessern kann.
Der Eilantrag an den VGH generiert zusätzliche Kosten, die durch die Mehrheit von Antragstellern jedoch geringer ausfallen, als wenn jede einzelne Familie klagt und auf alle Beteiligte umgelegt werden können. Ggfs. kann diesbezüglich auch eine Rechtsschutzversicherung angefragt werden. Der Erfahrung nach kostet so ein Verfahren um die 4000,- Euro (pro Bundesland).

Wer sich daran beteiligen möchte, folgt dem folgenden Link. Er ist gültig bis Freitag 21:00 Uhr (16.04.) Danach ist eine Teilnahme nicht mehr möglich!
Bitte nur bei ernsthaftem Interesse! https://t.me/joinchat/nQ-jGEkciRsxNTMy

BERLIN steht AUF!: https://t.me/berlinstehtauf/1613

🦊 Hier geht es zum Widerstand in Berlin: https://www.berlinstehtauf.de

3 thoughts on “2. AUFRUF / Klage Berliner Schulen

  1. Hallo Herr Winding,

    eine wirklich gute und notwendige Idee.
    Gibt es auch die Möglichkeit ohne Telegram-Anmeldung mitzumachen?

    Herzliche Grüße
    MN

  2. Die Maskenpflicht an Schulen ist eine potentielle Gesundheitsgefährdung unserer Kindern und muss schnellsten abgeschafft werden.

  3. Hallo,
    danke für die Initiative. Ich wollte fragen, in welchem Punkt befindet sich die Klage? Gibt es noch die Möglichkeit, sich zu beteiligen?
    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.