Falschdarstellungen zur „Erstürmung“ des Bulgarischen Parlaments in Sofia?

Bilder von der angeblichen Erstürmung des Bulgarischen Parlaments in Sofia, um die Einführung einer Impfpflicht und eines Impfpasses zu verhindern, gingen am gestrigen 12.01.2022 viral.

Christian Datev, unser Mann vor Ort, stellt die Situation folgendermaßen dar:
„Leider werden in verschiedenen Foren gern die Tatsachen verdreht oder auch so benutzt, dass sie zu einem von diesen Personen verfolgten Ziel passen.

Der gestrige Protest galt der Forderung nach vollständigem Wegfall aller Covid-Maßnahmen. Aufgerufen hatte dazu eine Partei, die im Allgemeinen eine sehr polarisierende Meinung zum Thema Demokratie vertritt.

Es gibt von Seiten der Regierung keinerlei Informationen, dass eine Impfpflicht in Erwägung gezogen wird.
Generell ist alles beim Alten.
Die Grundlage für einen Protest ist eigentlich nicht gegeben, da es keine Änderungen in der doch liberalen Haltung zum Thema Corona gibt. Außer in der Berichterstattung, die leider reißerisch von einigen unserer Landsleute verdreht wird…“

One thought on “Falschdarstellungen zur „Erstürmung“ des Bulgarischen Parlaments in Sofia?

  1. Herr Datev schreibt, die Grundlage für einen Protest sei eigentlich nicht gegeben. Vorher sagt er, der Protest galt der Forderung nach vollständigem Wegfall aller Covid-Maßnahmen. Grundlage sind also die Covidmaßnahmen. Hier widerspricht sich der Autor, auch wenn es derzeit keine Impfpflicht geben soll. Einschränkende Maßnahmen gibt es sehr wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.